CERAMIC GRAPHITE TECHNOLOGY

Grund für die Entstehung dieser HM-Serie war der Traum von einer perfekten Forellenrute. Eine zarte Rute, weil sie für kleine Köder vorgesehen ist, aber mir viel Dynamik um einen 50er zu drillen.

Eine leichte Rute, aber widerstandsfähig gegen mechanische Schäden.

Weil das von vornherein eine HM-Rute sein sollte, mussten alle Eigenschaften den höhsten Ansprüchen genügen.

Insgesamt 16 Ruten wurden 2009 durch polnische und czechische Angler getestet. Das Ergebnis aller Meinungen war die Auswahl der sechs besten Blanks.

Im Jahr 2010 war nur für die Anpassung aller Komponenten.

Unter anderem die neuen Ringe der Fuji Alconite K-serie und das Erarbeiten des Griffdesigns.

 

 

Den Effekt soll jeder persönlich auswerten.

 

 

logo Fujiresonance systemtorayslim-design
  • pX - Anzahl der Ringe
  • pS[Ømm] - Außendruchmesser des ersten Ringes
  • pT[Ømm] - Innendurchmesser des letzten Ringes

 

 

 

Zur kompletten Ausstattung gehören:

- portugiesischer Kork Klasse AAA (extra Premium)

- Fuji Rollenhalter

- Ringe Fuji Alconite

 

In der Serie HM-72 ist ein Verbindungstyp Spigot (Zapfenverbindung) eingesetzt.

Dieser Verbindungstyp der am schwersten herzustellen ist , und der nur bei Ruten höchster Qualität eingesetzt wird, hat eine enorme Wichtigkeit für die Schlankheit und Leichtigkeit der Rute.

 

 

Die Ringe der Alconite K-Serie ist die neuste Konzeption der Firma Fuji, die erst 2009 vorgestellt wurde. Diese Konstruktion hat sich als ideal für das Angeln mit geflochtenen Schnüren gezeigt.